Nachwuchsforscher für den Klimaschutz gesucht – noch vier Tage lang bewerben!

2°-Teilnehmer in einem Windrad

Wie sieht die Energie der Zukunft aus? Das ist nur eine der Fragen, die Nachwuchsforscher beim 2°Campus untersuchen. (© WWF / Arnold Morascher)

Ihr wollt wissen, was schmelzende Polkappen und globale Erwärmung mit unserer Erde machen? Oder wolltet schon immer mal sehen, wie Forscher in einem richtigen Labor arbeiten? Dann streift euch die weißen Kittel über und helft Wissenschaftlern herauszufinden, wie man unser Klima schützen kann. Die Schülerakademie 2°Campus macht’s möglich. Hier tüftelt ihr gemeinsam mit Forschern an wichtigen Fragen rund um die Zukunft unserer Erde. Wie etwa werden wir in 50 Jahren Energie erzeugen? Und mit welchen Mitteln werden wir uns Fortbewegen?

Beim 2°Campus erfahrt ihr nicht nur, wie Wissenschaft funktioniert. Ihr lernt auch andere Jugendliche kennen, die sich für dieselben Themen interessieren, und bildet mit ihnen Forschungsteams. Gemeinsam untersucht ihr Fragen zu den großen Überthemen: Energie, Mobilität, Wohnen und Ernährung. Zum Abschluss präsentiert ihr eure Ergebnisse und bekommt ein 2°Campus-Diplom.

Die Schülerakademie findet in den Schulferien in Berlin oder in den Städten der jeweiligen Partneruniversitäten statt und ist bis auf die An- und Abreise kostenlos. Bewerben können sich alle im Alter zwischen 15 und 19 Jahren auf 2-grad-campus.de. Bewerbungsschluss ist der 14. Dezember! Bis Februar 2015 erfahrt ihr, ob ihr zu den 20 Teilnehmern gehört. Ihr wollt wissen, was die Nachwuchsforscher der vorherigen Akademien herausgefunden haben? Schaut euch an, was sie auf spektrum-neo.de über ihre Erfahrungen berichtet haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.