2° Campus – Jetzt bewerben für die nächste Runde!

Der 2° Campus ist ein gemeinsames Projekt des WWF und der Robert-Bosch-Stiftung, in dem die Teilnehmer gemeinsam mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern nach Lösungen suchen, wie der Klimawandel gebremst und in Deutschland die Treibhausgasemissionen bis 2050 um 95% gesenkt werden können. Jetzt geht es in die zweite Runde und alle, die mitmachen wollen, können sich wieder bewerben!

Noch unentschlossen? Bei uns könnt ihr nachlesen, wie es den letzten Teilnehmern so ergangen ist.

Was macht man beim 2° Campus? – Teilnehmer berichten
Weiterlesen

Unsere Sprache in 50 Jahren

Vor ein paar Wochen hat mir unser Redaktionsleiter Joachim Marschall zwei Fragen gestellt. Die erste lautete: “Werden wir in 50 Jahren alle nur noch Englisch sprechen?” Hmm, keine schlechte Frage! “Wahrscheinlich nicht”, war mein erster Gedanke. Aber kann man das überzeugend begründen? Das Thema hat mich so schnell nicht losgelassen. Joachims zweite Frage war denn auch deutlich leichter zu beantworten. Weiterlesen

Spektrum neo wird ausgezeichnet!

Dieses Heft ist einen Preis wert! “Spektrum neo” wird mit dem Werner und Inge Grüter-Preis für Wissenschaftsvermittlung 2012 ausgezeichnet. In der vergangenen Woche rief der Vorsitzende der Preisjury, Prof. Grau, bei Chefredakteur Carsten Könneker (Foto) an, um ihm die tolle Nachricht persönlich zu übermitteln. Die Jury findet die Art und Weise klasse, wie “neo” Wissenschaft für Kinder und Jugendliche erklärt und sie als neo-Reporter sogar selbst Forschung erfahren lässt. Weiterlesen

Wenn Kühlschränke im Internet surfen

Joachim Marschall

Zukunftsforscher sind sich einig: 2050 werden wir überall und zu jeder Zeit online sein. Und das nicht nur per Computer oder Smartphone – auch viele andere Gegenstände sind dann an das Internet angebunden! So werden zum Beispiel Küchengeräte und andere Haushaltsgegenstände ständig aktuelle Informationen online abrufen und sich über das Netzwerk auch selbstständig untereinander “absprechen”. Weiterlesen

Welt im Wandel

Antje Findeklee und Anne-Christine Scherer

Die Welt im Jahr 2050 wird anders aussehen als heute – das ist klar. Mit unseren Infografiken wollen wir euch einen Überblick geben, wie viele Menschen dann wo auf der Erde leben und wie viele davon in den einzelnen Regionen Kinder sind. Wir zeigen euch, dass Lernen Schule macht: Auch in Entwicklungsländern wie Äthiopien werden mehr Kinder mindestens die Grundschule besuchen. Und wir geben euch ein paar Beispiele, wie sich die Umwelt in den nächsten Jahrzehnten wandeln wird. Weiterlesen

Video: “Spektrum neo” in Berlin – Interview mit der Forschungsministerin

Liebe “Spektrum neo”-Leserinnen, liebe “Spektrum neo”-Leser,

wer bereits in das neue “Spektrum neo” zum Thema “Die Welt im Jahr 2050″ reingelesen hat, weiß: neo war in Berlin! Die “neo”-Reporter Yaren, Paria und Aaron trafen Annette Schavan, die Bundesministerin für Bildung und Forschung. Sie sprachen mit ihr über die Zukunft und wollten wissen, wie ihr Ministerium zukunftsweisende Forschung unterstützt.

In unserem Video stellen sich die “neo”-Reporter vor und berichten, wie sie das Interview erlebt haben. Außerdem geben wir euch einige “Backstage”-Einblicke in den Nachmittag im Ministerium. Viel Spaß!

Wie stellt ihr euch die Zukunft vor?

In “Spektrum neo” Nr. 2 dreht sich alles um die Zukunft – genauer gesagt, um “Die Welt im Jahr 2050″. Wie stellt ihr euch das Leben in rund 40 Jahren vor? Wie werden sich die Menschen fortbewegen, wie wohnen und arbeiten? Wird jeder von uns mehrere Sprachen sprechen? Und was machen wir in unserer Freizeit?

Schickt uns eure Reportagen, Zeichnungen und Collagen aus der Zukunft an savonius@spektrum-neo.de! Die besten Einsendungen präsentieren wir auf dieser Seite.

Viel Spaß beim Entwerfen der Zukunft wünscht
die “Spektrum neo”-Redaktion

Kräht der Hahn auf dem Mist

… ändert sich das Wetter oder es bleibt, wie es ist. So lange ist das noch nicht her, dass Wettervorhersagen ungefähr genau so zuverlässig waren. Wie gut lässt es sich dann vorhersagen, was die Zukunft in ein paar Jahren oder gar Jahrzehnten für uns bereit hat? Oder anders gefragt: Wie soll man etwas erforschen, das es gar nicht gibt?
Weiterlesen