Ballspiel, Fisch und Flossenstand

"Ich will Fisch!" Die Mähnenrobben beherrschen eine ganze Menge Kunststücke! © Wissensschreiber

„Ich will Fisch!“
Die Mähnenrobben beherrschen eine ganze Menge Kunststücke!
© Wissensschreiber

„Sneaky, erzähl uns mal was!“ Die Mähnenrobbe reißt ihr Maul auf und brüllt sich die Seele aus dem Leib. Trainer Dirk Eichmann belohnt sie mit ein paar Fischen. Nun ruft er auch Maike zu sich. Das lernbegeisterte Weibchen winkt dem Publikum mit ihrer linken Vorderflosse zu. Jetzt um 11 Uhr bekommt sie als Belohnung den ersten Teil ihrer Tagesration Fisch.

Weiterlesen

Mit Forscherdrang zum Klimaschutz beitragen

Eberswalde, Münster und Wuppertal: Das sind die drei Unis, an denen die Teilnehmer des 2° Campus in diesem Jahr ausprobieren, wie sich wissenschaftliche Arbeit anfühlt.

Organisiert ist das Ganze so: Für die Themen Energie, Ernährung, Mobilität und Wohnen gibt es jeweils eine eigene Arbeitsgruppe, die spezielle Fragen bearbeitet. Dabei geht es teilweise ganz schön ins Detail. So fragt in diesem Jahr die Gruppe Energie, ob „eine Effizienzsteigerung der organischen Solarzelle mittels alternativer Farbstoffe sowie alternativer Elektrolyte möglich ist“. Und die jungen Mobilitäts-Forscher suchen nach einer Möglichkeit, preiswerte Elektroauto-Batterien durch neuartige Zellkomponenten herzustellen.

Etwas grundlegender gehen es die Gruppen Ernährung und Wohnen an. Ihre Teilnehmer fragen sich, wie man Jugendliche zu klimabewusster Ernährung motivieren kann oder wie eine Schule saniert werden muss, damit sie maximal energieeffizient ist – und trotzdem behaglich.

Diese Fragen wurden im ersten Teil des 2° Campus erarbeitet, der schon im Frühjahr dieses Jahres stattfand. Zur Zeit läuft der zweite Teil, in dem die jungen Forscher nun an den oben genannten Unis an Antworten arbeiten – mit fachkundiger Betreuung. Der dritte Teil wird im Herbst folgen: Dann werden die Ergebnisse veröffentlicht und Resümee gezogen.

Wie alles abläuft und zwas dabei heraus kommen kann, könnt ihr euch heute schon anschauen. Denn 2013 ist nicht das erste Jahr, in dem der 2° Campus stattfand. Die Forschungsergebnisse des 2°Campus 2012 sind längst online und es lohnt sich, einen Blick darauf zu werfen. Den Link zur Website des 2° Campus findet ihr unten.

Wer selbst einmal beim 2° Campus dabei sein möchte, sollte nicht den Bewerbungstermin für 2014 verpassen! Ab dem 17. September ist es soweit: Ihr könnt euch melden und euer Glück versuchen.

Webtipps – Schlaue Tiere online

Planet Wissen: Ist euer Haustier ein „Einstein“?

„http://www.planet-wissen.de/natur_technik/tierisches/intelligenz_bei_tieren/“

Hier gibt es geballtes Wissen und tolle Unterhaltung. Die Fernsehsender SWR, WDR und BRalpha haben mit „Planet Wissen“ eine Website ins Netz gestellt, die spannende Fakten zu den verschiedensten Themen bündelt. Unter „Intelligenz bei Tieren“ sind nicht nur Artikel, sondern auch viele Videos und Webtipps zu finden. Prima Informationen bekommt ihr auch zu verwandten Themen wie „Sprache der Tiere“.

DRadio Wissen „Hörsaal“: Von der Uni ins Wohnzimmer

„http://wissen.dradio.de/evolutionsbiologie-das-denken-der-tiere-teil-1.88.de.html?dram:article_id=10438“
„http://wissen.dradio.de/evolutionsbiologie-das-denken-der-tiere-teil-2.88.de.html?dram:article_id=10456“
„http://wissen.dradio.de/evolutionsbiologie-das-denken-der-tiere-teil-3.88.de.html?dram:article_id=10482“

Habt ihr schon einmal in einem Hörsaal gesessen, an einer Universität? Der Radiosender „DRadio Wissen“ bringt eine Reihe namens „Hörsaal“, in der Vorträge von Experten zu den verschiedensten Themen angeboten werden. Die ist auch online abrufbar. Hier könnt ihr echten Vorlesungen bequem auf dem Sofa zu Hause lauschen. Die Forscher richten sich dabei nicht speziell an Jugendliche. Das Ganze wurde direkt bei wissenschaftlichen Veranstaltungen aufgenommen, so, wie es dort aus den Lautsprechern erklang. Nur die dabei gezeigten Bilder und Grafiken kann man nicht sehen. Manchmal sind die Erklärungen etwas knifflig, aber interessant sind sie allemal!

Der erste Teil der Reihe „Das Denken der Tiere“ besteht aus zwei Vorträgen. Einer behandelt die Frage, warum die menschliche Intelligenz der von Tieren überlegen ist. Im anderen geht es um Tintenfische als „weiche Denker“. In den weiteren Teilen erwarten euch Vorträge über Bienen und Vögel sowie eine Diskussion der Experten darüber, was die Begriffe „Intelligenz“ und „Denken“ eigentlich bedeuten. Wer es schafft, sich längere Zeit zu konzentrieren, für den lohnt sich ein Abstecher auf diese Website.

Überraschender Wissenstest

„http://www.geo.de/GEO/natur/wissenstests/wissenstest-intelligenz-im-tierreich-61470.html“

Welches Hilfsmittel nutzen einige Delfine zur Nahrungssuche? In welchem Land überlisteten Blaumeisen den Milchmann? Welche Tiere belauschen ihre Artgenossen beim Liebesakt?

Das sind nur einige der Fragen, die sich die Redakteure der Zeitschrift „Geo“ für ihr Quiz zum Thema „Tierische Intelligenz“ ausgedacht haben. Die Fragen sind ganz schön anspruchsvoll – wenn man nicht zufällig einmal etwas darüber gehört hat, ist man meistens aufgeschmissen. Aber natürlich ist Raten immer möglich. Und einige der Antworten, die ihr dort findet, werden euch zum Staunen bringen. Bei einem Besuch dieser Website poliert ihr also nicht nur euer Wissen auf, sondern werdet auch noch prima unterhalten.

Wählt ein Titelbild für Spektrum neo Nr. 6! – Das Ergebnis

Liebe Leserinnen und Leser, inzwischen haben wir es geschafft: Spektrum neo Nr. 6 zum Thema „Tierische Intelligenz“ (ab 6. August im Handel) ist fertig! Ihr habt uns sehr geholfen bei der Suche nach einem passenden Titelbild. Dankeschön! Die Umfrage ist beendet – trotzdem könnt ihr euch die Auswahl auch jetzt noch anschauen. Übrigens: Es ist der Hund geworden…

http://www.spektrum-neo.de/deinemeinung

Nochmal vielen Dank!
Eure neo-Redaktion